NIEUW! Maak in een handomdraai je eigen Canon.

Over Mijn Canon

Um 1100 Tijd van steden en staten

Hebban olla vogala

Die Ursprünge der niederländischen Schriftsprache

Hebban olla vogala nestas hagunnan hinase hic anda thu, wat unbidan we nu?

Das ist Niederländisch - auch wenn heutige Leser es auf Anhieb kaum verstehen werden. Vor fast tausend Jahren niedergeschrieben, ist dieser Satz das älteste überlieferte Niederländisch. Wörtlich übersetzt heißt er: "Haben alle Vögel Nester begonnen, außer ich und du; was warten wir nun?", auf gut Deutsch also: "Alle Vögel bauen sich ein Nest, nur du und ich nicht. Worauf warten wir noch?" Vermutlich stammen die Zeilen aus einem Liebeslied.

Zu Papier gebracht hat sie um das Jahr 1100 ein flämischer Mönch, der in einem englischen Kloster Tag für Tag lateinische und altenglische Texte abschrieb . Sein Schreibutensil, ein Gänsekiel, musste er regelmäßig anspitzen. Bevor der Mönch seine Arbeit dann fortsetzte, probierte er die Feder auf der letzten Seite seines Buches aus. Wahrscheinlich schrieb er dabei einfach auf, was ihm in den Sinn kam, in diesem Fall die Zeilen eines Liedes, das er noch aus seiner Kindheit im heimatlichen Flandern kannte: "Hebban olla vogala …"

Mehrere Jahrhunderte später können wir rückblickend feststellen, dass jene Fingerübung eines Mönchs einen historischen Einschnitt markierte: den Beginn der niederländischen Schriftsprache. Dass dieses historische Zeugnis in einem Kloster entstand und bewahrt blieb, ist kein Zufall. Schließlich war die Schreibkunst lange Zeit den Mönchen vorbehalten und diente der Abschrift sakraler Texte in lateinischer Sprache.

Voeg toe

Wij zijn altijd op zoek naar toevoegingen om de kennisbank van de vensters te vergroten. Wanneer u een correctie wilt doorgeven of een nieuwe toevoeging wilt aanleveren dan kunt u onderstaand formulier gebruiken.